Mood
Inhalt

Inhalt

Demokratie / Vielfalt

Jugendverbände sind für Kinder und Jugendliche nicht nur Gelegenheit, mit Gleichgesinnten ihren Interessen nachzugehen. In Jugendverbänden haben sie die Möglichkeit, die Gesellschaft aktiv mitzugestalten. In den Jugendverbänden werden die Bedingungen einer gelebten Demokratie, wie beispielsweise Selbstorganisation und Freiwilligkeit, schon in vielen Bereichen umgesetzt. Kinder und junge Menschen erkennen daher schon früh: Demokratie ist kein abgeschlossener Zustand, Demokratie ist ein andauernder Prozess. Junge Menschen wollen und können mitbestimmen bei den Entscheidungen, die ihren Alltag betreffen. Wir engagieren uns für eine Ausweitung der Partizipationsmöglichkeiten von Kindern und Jugendlichen, z.B. durch die Senkung des Wahlalters. Demokratie soll in ihrem Sinne nicht eine bloße Form der Regierung, sondern vielmehr eine Lebensform sein. Das heißt, sie darf sich nicht in der ritualisierten Stimmabgabe erschöpfen, sondern muss auch im Alltag erlebbar sein.

Zu einem demokratischen Miteinander gehören Vielfalt, Toleranz und der Schutz von Minderheiten. In vielfältigen Projekten und Netzwerken stellen wir uns gegen Rechtsextremismus und Diskriminierung und setzen uns für die Gleichberechtigung von Migrant*innen ein.

 

 

Positionen LJR: siehe Downloads in blau hinterlegten Kästchen

 

 

Positionen DBJR:

Für eine solidarische Gesellschaft, für eine lebendige Demokratie

Senkung des Mindestwahlalters

Impulse für eine starke Demokratie