Newsbeiträge

Neues Projekt: „Gemeinsam in die Zukunft – interkulturelle Öffnung der Jugendverbände in Rheinland-Pfalz“

am 20. Jul 2018 - 12:26 Uhr

Der Landesjugendring Rheinland-Pfalz führt seit 1. Dezember 2017 mit mehreren engagierten Mitgliedsverbänden das Projekt „Gemeinsam in die Zukunft – interkulturelle Öffnung der Jugendverbände in Rheinland-Pfalz“ durch.

Die erste Fachtagung des Projektes wird am 01.12.2018 von 10 bis 15 Uhr im Don Bosco Haus in Mainz stattfinden.

Das Projekt wird mit der Laufzeit von drei Jahren vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gefördert und mittels einer Koförderung des Ministeriums für Familie, Frauen, Jugend, Integration und Verbraucherschutz (MFFJIV) des Landes Rheinland-Pfalz, durchgeführt.

 

 

Das Projekt besteht aus drei Säulen:

 

1.         Die haupt- und ehrenamtlich Tätigen in Jugendverbänden werden für die praktische Arbeit mit geflüchteten jungen Menschen sowie mit jungen Menschen mit Migrationshintergrund qualifiziert.

Dies umfasst den Erwerb interkultureller Kompetenzen; Sensibilisierung in Bezug auf eigene Vorurteile, Ausgrenzungstendenzen und Alltagsrassismen; Überwindung sprachlicher Barrieren u.v.m.

 

2.         Die Strukturen und Angebote der Verbände werden gemeinsam besprochen und gegebenenfalls verändert, um geflüchteten jungen Menschen und jungen Menschen mit Migrationshintergrund eine stärkere Teilhabe zu ermöglichen.

Die Prozesse fokussieren die Reflexion des eigenen verbandlichen Leitbildes, der eigenen Verbandsstrukturen und der Auseinandersetzung mit der zukünftigen Entwicklung des jeweiligen Verbandes bezüglich der Offenheit für junge geflüchteten Menschen und junge Menschen mit Migrationshintergrund, im Verband aktiv zu werden.

 

3.         Die Beteiligung junger geflüchteter Menschen an Angeboten der Jugendverbände sowie die Selbstorganisation junger geflüchteter Menschen soll gestärkt werden.

Zum einen sollen junge geflüchtete Menschen und junge Menschen mit Migrationshintergrund darin unterstützt werden, an bestehenden Angeboten der Jugendarbeit teilzunehmen. Weiterhin sollen sie  unterstützt werden, sich selbst für ihre Interessen einzusetzen, z.B. durch Selbstorganisationen.

 

Veranstaltungen und Schwerpunkte im Jahr 2018:

 

Im Januar 2018 fand das erste Treffen mit den am Projekt interessierten Mitgliedsverbänden statt, erste Bedarfe wurden identifiziert werden. Im Laufe des Jahres finden insgesamt vier Projektgruppentreffen statt, in deren Rahmen kontinuierlich an Themen und Bedarfen von Weiterbildungsangeboten, Fragen der Organisationsentwicklung und der Kontaktaufnahme mit Migrant*innenjugendselbstorganisationen gearbeitet wird.

Hier ein Foto des Auftak-Treffens.

 

Am Samstag, den 1.12.2018 wird von 10 bis 15 Uhr im Don Bosco Haus in Mainz die erste Fachtagung des Projektes durchgeführt.

Die Fachtagung ist offen für Haupt- und Ehrenamtliche

… aus den am Projekt beteiligten Jugendverbänden

… aus weiteren interessierten Jugendverbänden und Jugendringen

… aus Beratungs- und Bildungsträgern für Migrant*innen

… von Migrant*innenjugendselbstorganisationen
und weiteren am Thema Interessierten 
 

Neben eines Fachvortrages von Sabrina Brinks (Institut für sozialpädagogische Forschung Mainz) zur Lebenssituation junger Geflüchteter und Jugendlicher mit Migrationshintergrund wird ein Schwerpunkt auf der Ausarbeitung konkreter Fragestellungen der Haupt- und Ehrenamtlichen liegen. 

Bei inhaltlichen oder organisatorischen Fragen zu Projekt oder Fachtagung wenden sie sich bitte an die zuständige Projektreferentin Andrea Michel-Schilling (E-Mail: michel-schilling@ljr-rlp.de, Telefon: 06131/960206)

 
Datenschutzerklärung

LJR-News

News

Dorf-Test

dorf-test

Juleica

Juleica

Ferienbörse Rheinland-Pfalz

Ferienbörse

Jugendsammelwoche

Jugendsammelwoche